Citigroup (C)

Historie des Unternehmens

Citigroup ist eine von vier großen Banken die von der US-Regierung als “too big to fail” (= zu groß, zum Scheitern) bezeichnet wird. Das globale Finanzdienstleistungs-Unternehmen wurde 1998 durch eine Fusion zwischen der Citicorp-Bank und der Travelers Group, ein Finanzkonglomerat, gegründet. Citigroup betreut 200 Millionen Kundenkonten in 140 Ländern und betreibt weltweit 16.000 Niederlassungen. Die Wurzeln des Unternehmens gehen auf die City Bank of New York zurück, die vom Staat New York 1812 privilegiert wurde. Bis 1895 war die National City Bank of New York (so ihr neuer Name) die größte amerikanische Bank und bis 1929 die weltweit größte kommerzielle Bank. Das Unternehmen hat den Weg für zahlreiche Bankdienstleistungen bereitet, wie etwa Zinseszinses auf Sparbücher, Privat-Girokonten und unbesicherte Privatdarlehen. 1998 fusionierte die Citicorp mit der Travelers Group zur Citigroup. Es bleibt eine der größten Fusionen in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Die Citigroup hatte während der US-amerikanischen Immobilienkrise 2008 schwere Verluste hinnehmen müssen. Aber da die Bank als zu groß zum Scheitern erachtet wurde, hatte die US-Regierung ein Rettungspaket angeboten, das für die Regierung ein Aktienkapital von 36 % an dem Unternehmen ausmachte und die Citigroup so vor dem Konkurs rettete. Bis 2010 zahlte die Citigroup der Regierung alles zurück und die US-Regierung profitierte zudem vom Verkauf seiner Beteiligung. Citigroup handeln: Das müssen Sie wissen

  • Die Jahres- und Vierteljahresberichte der Citigroup können einen umfassenden Einblick in die künftige Leistung in das Unternehmen bieten. Citigroup wurde während der globalen Finanzkrise in 2008 schwer getroffen. Und während das Unternehmen seither das Geld für die Soforthilfe zurückbezahlt hatte, meldete die Federal Reserve Bank, dass sie die Stresstests in 2012 nicht bestanden hatten, die sicherstellen sollten, dass die Bank genug Kapital hatte, um ein ähnliches Szenario wie die Krise in 2008 zu überleben. Resultate zukünftiger Stresstests werden eine direkte Auswirkung auf Aktienkurse haben.
  • Die Rettung der Regierung hatte dazu geführt, dass die Aktien abstürzten, was der Citigroup ein negatives Image verlieh. Die Aktie ist immer noch unterbewertet, was bedeutet, dass jetzt eine gute Zeit für den Kauf ist, da Analysten eine kontinuierliche Erholung für das Unternehmen prognostizieren.
  • Die Zinssätze werden wahrscheinlich nach Jahren geringer Zuwächse steigen. Ein Umgebung, in der Zinssätze steigen, ist positiv für Banken, die von höheren Zinssätzen profitieren.

Jeder, der die Citigroup-Aktie handeln möchte, sollte im Vorfeld die letzten Entwicklungen des Unternehmens verfolgen und vor dem Handel sorgfältige Analysen durchführen.

Citigroup handeln